Weisheit & Logik

Thorsten Wernicke W E R N I C K E

Logische Unweisheiten

Man findet Dinge immer dort, wo man zuletzt sucht.

Selbstverständlich. Man hört dort auf zu suchen, wo man etwas gefunden hat.

Wenn Dich jemand gesucht hat...

"Würdest Du mich dort suchen, wo ich bin, hättest du mich sofort gefunden"

Man scheitert nicht. Man findet bloß Möglichkeiten heraus, wie etwas nicht funktioniert.

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.

Tote wissen nicht, dass sie tot sind - es ist nur schwer für andere.
Genauso, wenn man doof ist.

LIEBER ARM DRAN ALS ARM AB.

"Das Ziel des Lebens ist er Tod"

oder

Leben ist tödlich.

"Wer mit beiden Beinen auf dem Boden steht, kommt nicht vorwärts"

Unlogische Weisheiten

"Der Tod gehört zum Leben dazu"

Dieser Satz hat einen gravierenden Logikfehler. Der Tod folgt nach dem Leben.

Korrekt:

"Das Sterben gehört zum Leben dazu"

"Alles ist relativ"

Schon dieser Satz ist absolut.

"Ich weiß, daß ich nichts weiß"

Und wie will man das wissen?

Korrekt:

"Ich weiß, dass ich nicht alles weiß"

"Jeder Mensch hat sein Schicksal"

Jeder Mensch hat seinen Charakter. Und der Charakter ist sein Schicksal.

"Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter"

Bloß nicht!
Bereits nach einem Tag wäre man sicherlich alkoholkrank, drogensüchtig, obdachlos, hätte Familie und Freunde verloren und säße im Knast... oder wäre tot.
Außerdem würde man Dinge für sein Ableben vorbereiten.